Projekt

Sagenhaftes Wisentaland. — Die Sagen aus dem Land rund um die Wisenta erzählen von Rittern, Zwergen, Nixen, Gespenstern, von Schätzen und vom Teufel höchstpersönlich; aber auch von der Besiedlungsgeschichte der Region. Thüringer Autorinnen und Autoren entwickelten aus den Sagenstoffen des Wisentalandes kurze Hörspiele, die der Klangkünstler Kay Kalytta produzierte, u.a. mit Axel Thielmann als Sprecher. Dabei wurden Field-Recording-Sounds der Sagenorte als Klangkulisse verwendet. Auf wisentaland.de kann man den Hörspielen nun auf einem digitalen Wanderweg folgen. Und mit guten Kopfhörern wird diese Wanderung ein räumliches Klangerlebnis.
 

Ingrid Annel

Ingrid Annel wurde 1955 in Erfurt geboren. Nach dem Abitur absolvierte sie ein Lehrerstudium in den Fächern Physik, Mathematik, Germanistik und Kunsterziehung. Parallel dazu forschte sie auf dem Gebiet der Physik. Anschließend war sie Bauarbeiterin an der Erdgastrasse in der Ukraine, Forschungsstudentin der Literaturwissenschaft, Buchhändlerin, Dramaturgin am Erfurter Kabarett »Die Arche«, Dramaturgin für Kinder- und Jugendtheater an den Städtischen Bühnen Erfurt und selbständige Musiklehrerin. Seit 1998 ist sie freiberufliche Autorin.
Sie gestaltet abwechslungsreiche Leseprogramme für Kinder, schreibt Gedichte, Geschichten, Aphorismen, Feuilletons und literaturkritische Arbeiten. Es erschienen Beiträge in Anthologien und eine Reihe von Büchern, zuletzt »Sagen aus Thüringen«. Ingrid Annels Arbeiten wurden auch in der Vergangenheit mit Stipendien ausgezeichnet.
Neben ihrer literarischen Produktion engagiert sie sich in mehreren literarischen Vereinen und Verbänden und gestaltet das literarische Leben in Thüringen mit. So leitet sie die Jury des Kinder-Schreibwettbewerbs »Thüringer Buchlöwe« und arbeitet in der Jury des Eobanus-Hessus-Schreibwettbewerbes mit.

Mehr über Ingrid Annel »

 

Daniela Danz

Daniela Danz wurde 1976 in Eisenach geboren. Sie ist Autorin und Kunsthistorikerin. Studium der Germanistik und Kunstgeschichte in Tübingen, Prag, Berlin, Leipzig und Halle. Architekturhistorische Promotion. Seit 2009 Lehrbeauftragte der Universität Hildesheim. Mitglied der Akademie der Wissenschaft und der Literatur Mainz. Zahlreiche Auszeichnungen (u. a. Kunstpreis Berlin der Akademie der Künste Berlin 2018, Deutscher Preis für Nature Writing 2019). Zuletzt erschienen: »Lange Fluchten« Roman (2016), »Wildniß« Gedichte (2020)

Mehr über Daniela Danz »

 

Rainer Hohberg

Rainer Hohberg lebt als freier Schriftsteller in Jena und Hummelshain. Er schreibt Kinderbücher, Hörspiele, Bücher zur Kultur und Geschichte Thüringens – und mit besonderer Vorliebe Märchen. Lesungen führten ihn nach Leipzig, Kassel, Erfurt, Tübingen, Berlin, Saarbrücken, Jena, Darmstadt, Suhl, Gotha, Erlangen, Eisenach, Schmalkalden, Frankfurt, Weimar, Tallin, Turku, Helsinki u.v.a. Orten. Daneben beschäftigt er sich seit Jahren als »Sagendetektiv« intensiv mit den Volkssagen Thüringens und Mitteldeutschlands, ihrer Entstehung und ihren vielfältigen realen Bezügen. Hohberg arbeitet für mehrere Tageszeitungen; in seiner Serie »Thüringer Sagengeheimnisse« sind über 100 Beiträge erscheinen. Er ist Vorsitzender des Fördervereins Schloß Hummelshain, der mit dem Thüringischen Denkmalschutzpreis 2019 ausgezeichnet wurde.

Mehr über Rainer Hohberg »

 

Kay Kalytta

Kay Kalytta ist Musiker (Percussion, Schlagzeug, Komposition) und lebt in Weimar. Er hat dort ein Studium an der Hochschule für Musik »Franz Liszt« absolviert. Seit 1997 ist Kay Kalytta freier Lehrer (bis 2012 Fachbereichsleiter für Schlaginstrumente) an der Musik- und Kunstschule Jena und am Klangradar Weimar. Neben zahlreichen Studienaufenthalten in Südindien und Äthiopien, wirkte er in verschiedenen Theaterinszenierungen, Kunstprojekten, Hörspielen und Studioproduktionen beim MDR, am Theaterhaus Jena und an den Landesbühnen Sachsen mit und gastierte in unterschiedlichen Formationen in Frankreich, Österreich, Tschechien, der Schweiz, Polen und China. Kalytta arbeitet im Bereich der aktuellen, neuen und elektronischen Musik als Solist und Produzent oder zusammen mit verschiedenen Künstlern und Ensembles.

Mehr über Kay Kalytta »

 

Mario Osterland

Mario Osterland wurde 1986 in Mühlhausen/Thür. geboren. Er lebt als freier Autor und Literaturvermittler in Erfurt. Er studierte Germanistik, Komparatistik und Kunstgeschichte an der Universität Leipzig. Bis 2019 veranstaltete er die unabhängige Lesereihe In guter Nachbarschaft (Jena/Weimar/Erfurt). Seit 2020 kuratiert er das Format Frage für einen Freund im Kunsthaus Erfurt, bei dem er Schriftsteller*innen zum Werkstattgespräch bittet. Zudem moderiert er die Literatursendung Blaubart & Ginster im Radio OKJ, sowie zahlreiche Literaturveranstaltungen in ganz Thüringen. Zuletzt erschien: final image. Ein Album (mit Zeichnungen von Alexander Neugebauer, parasitenpresse: Köln, 2020)

Mehr über Mario Osterland »

 

Stefan Petermann

Stefan Petermann wurde in Werdau geboren, schreibt Romane und Erzählungen. 2009 erschien sein Debütroman »Der Schlaf und das Flüstern«, aktuell ist der Band »Jenseits der Perlenkette«. Er erhielt verschiedene Stipendien und Auszeichnungen, darunter den MDR-Literaturpreis und das Harald-Gerlach-Stipendium. Seine Erzählungen »Nebenan«, »Die Angst des Wolfs vor dem Wolf« und »Der Zitronenfalter soll sein Maul halten« wurden verfilmt. Er war Stadtschreiber im oberösterreichischen Wels und lebt in Weimar.

Mehr über Stefan Petermann »

 

Axel Thielmann

Axel Thielmann wurde 1964 in Jena geboren, studierte nach einer Ausbildung als Agrartechniker, Militärdienst und einer Tätigkeit als Hilfskrankenpfleger, von 1985 bis 1991 Gesang an der Musikhochschule »Franz Liszt« in Weimar. Seit 1991 ist er als freischaffender Künstler, Sänger und Schauspieler tätig. Als Sprecher arbeitet er seit 1993 für MDR-Kultur und seit 1996 auch für das MDR Fernsehen und verschiedene ARD-Formate. Neben zahlreichen Feature- und Hörspielproduktionen, spricht Axel Thielmann regelmäßig Hörbücher ein. Auch als Autor für Hörfunk, Fernsehen und Konzert ist er einem großen Publikum bekannt geworden, nicht zuletzt als Autor und Moderator des Sonntagsratens bei MDR-Kultur. Zahlreiche Auftritte u.a. mit den Klangkörpern des MDR, dem Gewandhauschor, dem Vocalconsort Leipzig oder dem Dresdner Kreuzchor und den Hallenser Madrigalisten, führten ihn in viele Konzertsäle des Landes und zu Festivals. Außerdem arbeitet Axel Thielmann regelmäßig mit bedeutenden Organisten zusammen, moderiert Konzertveranstaltungen und gibt Chanson-Abende. Regelmäßige Lesungen und Lesereihen runden das Tätigkeitsfeld des in Leipzig lebenden Künstlers ab.

Mehr über Axel Thielmann »

 

Olaf Trunschke

Olaf Trunschke, geboren in Radebeul bei Dresden, war Chemiker, Lektor und Werbetexter. Im Wende-Herbst 1989 gründete er mit dem octOpus Verlag einen der ersten unabhängigen Verlage im Osten Deutschlands. Seit 1998 unterrichtete Olaf Trunschke an verschiedenen Fach- und Hochschulen in Berlin, Köthen und Jena. Im Sommer 2002 vertrat er am FB Informatik der HS Anhalt die Professur für Mediendesign. Seither hat er regelmäßig Lehraufträge. Heute arbeitet er als Designer digitaler Medien, Dozent und Schriftsteller in Berlin und Erfurt. Außer Prosa (zuletzt »Schöne Bestien« 2012 und »Die Kinetik der Lügen« 2016) veröffentlichte Olaf Trunschke bisher vor allem Aphorismen und Lyrik.

Mehr über Olaf Trunschke »

 

Verena Zeltner

Verena Zeltner hat viele Jahre in ihrem erlernten Beruf als Diplom-Wirtschaftsingenieur (FH) gearbeitet. Erst 2006 wagte sie den Schritt in die Selbständigkeit.
Zu dieser Zeit hatte sie bereits mehrere Kinderbücher veröffentlicht, doch dann wandte sie sich zunehmend Umweltproblemen (z. B. mit „Prinzessin Fledermaus“ und »Ein Himmel voller Schokolade«) und aktuellen gesellschaftlichen Themen zu.
Für den 2015 im KLAK Verlag Berlin veröffentlichten Roman »Kornblumenkinder«, der sich sowohl mit der Zwangsumsiedlung in der DDR 1961 als auch mit der Flüchtlingsproblematik auseinandersetzt, erhielt sie 2012 ein Arbeitsstipendium der Kulturstiftung Thüringen. 2017 erschien ihr Roman »ICEzeit – In den Klauen des weißen Drachen Crystal«, der 2015 mit einem Stipendium des Thüringer Kultusministeriums gefördert wurde.Gefördert wurde ebenfalls ihr Anfang 2020 veröffentlichtes Buch »299 Tage«. Zu Verena Zeltners Lesern zählen mittlerweile nicht nur Kinder und Jugendliche, sondern auch Erwachsene.
Verena Zeltner ist Mitglied des VS Thüringen, des Lese-Zeichen e. V. und des Friedrich-Bödecker-Kreises für Thüringen e. V.

Mehr über Verena Zeltner »